Heute einmal Linie 103 ein anderer gelber Wurm

Also ich sage euch... nein, ich schreibe euch, ich liefere euch eine Geschichte.
Diesmal der Wurm selbst. Da komme ich aus der Schule. Die Kinder waren
toll und ich habe wirklich gute Laune. Stehe mit meinem Handy an der Haltestelle.
Diese Liebe ist wirklich unglaublich. Das Handy mag mich und ich kann nun mal
nicht anderes, wenn mich jemand mag, dann verliebe ich mich... zack, einfach so.
Wie gesagt, ich stehe an der Haltestelle voller Freude, mit meiner Liebe in den Händen
und warte auf meine 103, die mich bis zur Bushaltestelle bring, wo mich der Mercedes
Fahrer immer abholt. Er fährt einen 185er. Nun, es kommt die 101 auch ein schöner Wurm,
aber halt nicht meiner. Aus der Ferne sehe ich einen Wurm an kriechen... ha, denke ich..meiner.
Gehe schon einen Schritt in Richtung... da sehe ich 101. Nun. Merkwürdig ...egal ... ich bin
verliebt, da nehme ich mir die Zeit und wende mich meinen Nachrichten auf dem Handy zu.
Dann höre ich dieses ruasseln... ahhhh... jetzt aber... nein, es ist wieder eine 101. Soviel gleichgeschlechtliche Würmer denke ich noch und muss über mich Lachen.
Es werden auch immer mehr Menschen um mich herum und das Geschnatter ist kaum auszuhalten. ;) Nun, irgendwann wird Sie ja kommen, denke ich und... ha, daaaa, da ist sie, die 103. Ich laufe schon mal einige Schritte und laufe noch ein paar und, und, und... was macht der Wurm. Der hält nicht. Muss ich etwa aufspringen? Ne,neeeeee....
ich laufe etwas schneller... verdammt, ... verdammmich... der hält nicht. Ich muss so laut Lachen...
"Was hat die jetzt mit uns gemacht?" frage ich in die Menschenmenge und lache. "Das glaube ich nicht."
Ein Herr beginnt mit mir zu überlegen, was wir jetzt tun, wenn wohlmöglich wieder eine 101 kommt.
"Ha, die schuppen wir um!" sage ich und er nickt. Wir haben einen Packt geschlossen. Mit uns nicht mehr. Aber die EVAG hat es anders im Sinn. Es kommt die 101 und wir schuppen nicht sondern ... schauen uns an und haben Riesen AUGEN. Doch dahinter, direkt in dem Augenblick sehen wir erleichtert die 103. "Endlich, die wird uns wohl mitnehmen!" "Endlich ist gut... das muss doch ein Ende haben." Wir stürmen den Eingang. Lachend sagt der Mann noch: "Fehlt nur noch, dass alle Leute aussteigen müssen, weil die Bahn nicht mehr...." Er hat den Satz noch nicht beendet, da hören wir die Stimme des Fahrers:

"BITTE NICHT MEHR EINSTEIGEN, DIE BAHN ENDET HIER!"

An der Haltestelle wimmelt es nur so von Menschen. Und glaubt mir, keiner Lacht mehr.
Außer ich natürlich und dieser Mann... Der mit seinem Schirm über dem Arm, den weißen Mantel,
der witzigen geraden Nase im Gesicht und den Riesen

Augen. Er schaut mich an und ich denke noch... diese Nase könnte einen Wurm aufspießen... ich lache... über die Nase natürlich und über meinen Gedanken. Da kommt die 103 und wir dürfen alle einsteigen.
Auf dem Fenster der Bahn klebt ein weißes Schild mit dem Wort Zuhause... nun ich freue mich auf meines und hoffe mein Mercedes wartet auf mich. ;D


Alles Liebe eure Oppi


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der letzte Tag

Die Kurve.... oder Künstler Treff

Ich male ein Bild