Das erste Weihnachten ...

Ich mag es gar nicht niederschreiben, weil ich ...

Nun, man soll den Morgen nicht vor den Abend loben.

Heute war ich gemeinsam mit meinen Jungs und deren Großeltern
essen. Es hat uns allen Freuden gemacht.

Ja, versprochen ist versprochen und die Jungs haben ihr Versprechen
gehalten. Wie Wunderbar.

Das war ein so schönes Weihnachtsgeschenk für mich . Viel schöner
als jedes mit Geld zu kaufende Geschenk.

Wir haben gemeinsam gelacht und kleine Geschichten von früher erzählt.



Frohe Weihnachten euch da draußen. :)
Eure Oppi

Frohe Weihnachten...

Lange war ich schon nicht mehr hier und habe meine Gedanken niedergeschrieben.
Keine kleinen Geschichten waren in meinem Kopf und mussten zu Papier.
Die Zeit wird wieder kommen, ich weiß es, denn es ist viel passiert, was
sich zu schreiben lohnt.




DANKE
für die wunderschönen Momente in meinem Leben. 
Ich wünsche euch allen eine wunderschöne, festliche Weihnachtszeit. 
Eure Oppi

Schon wieder ein Jahr vorbei...

Und zack...

ist schon wieder ein Jahr vorbei.


So viele Freunde die an mich gedacht haben.
Geburtstagsgrüße...









ein, zwei, drei Ständchen. lalalalalala....
Wie wunderbar.

Dann kam ein Päckchen.
Brigitte hat es gepackt und zu mir auf die Reise geschickt.
Ich habe mich soooo gefreut.
Vielen Lieben Dank Brigitte.
Du meine gute Fee.

Nein, Weihnachten könnten die Überraschungen nicht schöner sein.

Ich bin so glücklich. Das ist alles so wunderschön und mit so viel Liebe gemacht.

DANKE

Oppi



bohhh... das schwarze Schaf...

Gewohnt seid ihr, dass es eine lustige Geschichte wird. Doch heute...
weit gefehlt. Ich habe mich mal so richtig aber auch so:

Es fängt in den Oberschenkeln an, zieht sich über deinen Po,
(Nach der Art, der kann mich doch mal von hinten sehen... ;D)
den Rücken hinauf, (Ihr wisst schon, der kann mir auch mal
dort herunter ... :/ ) legt sich um meinen Hals, dass dieser anschwillt
und meine Mundwinkel herunter zieht.
Dieses Gesicht, einige unter euch kennen es als ehemaliges Merekl Gesicht ;)
ist mein bester, ich bin wütend, Ausdruck.

Also, da ist doch mein geliebter Wurm, der, der mir immer die schönsten
Geschichten liefert. Heute macht er mich wütend. Ist das so, alles was
man besonders mag... dieses Yin und Yang... das eine
bedingt das andere. Wo viel Licht ist, ist auch Schatten. Boooo.....

Hier erklärende Worte zum Geschehen. Also ich gehe, wie so oft am
Endpunkt unserer Bahn vorbei. Sie steht schon dort und wartet.
Ins geheim denke ich ... natürlich auf mich und freue mich auf meinen warmen Sitzplatz!

Manch mal öffnet er den Bauch und schwupp, kann ich schon hinein
huschen, ins Warme und mich meinem Handy oder meinen Lesestoff
widmen.

Doch heute .... 30 Sekunden. Es waren genau 30 Sekunden, ich habe es
ausgezählt. Der Wurm fährt von der Endstelle, ob wohl er uns doch sehen
muss. Der Damen waren wir Drei, wir wollten doch hinein ins Warme.
Mit strammen Schritt und der HOFFNUNG, er wartet auf uns.
Fast hätten wir den Bauch erreicht ...
FAST!
Aber der Wurm hatte es eilig, vor einer roten Ampel, zu warten.

ICH HABE ES GEZÄHLT, ES WAREN GENAU 30 SEKUNDEN
ER STAND 30 SEKUNDEN AN DER ROTEN AMPEL...

Genau einen Meter, mit seinem Ende, von uns entfernt.

Eigentlich bin isch gelassen und
denke mir, nun es war nicht mein Wurm,
meiner ist freundlicher und
lässt mich einsteigen.
Meiner kommt sicher gleich und ....
Aber nichts kommt... KEINER ... EINER...

So habe ich am frühen Morgen...
und er war bitter kalt,
18 Minuten auf meinen Wurm warten müssen,
statt der vorgeschriebenen 10.

Bitte, bitte, wenn es irgend jemand steuern kann, dann
möchte ich doch bitte, bitte den Wurm, der immer so
nett ist. Der mich mit nimmt und ab und zu auch schon
mal wartet, wenn ICH 30 Sekunden Verspätung habe.

Und, und, und schnapp Atmung... dann kamen doch
wirklich zwei Würmer an gekrochen. Junge, Junge...

Einen wunderschönen
wünsche ich Euch.
Mit vielen netten Begegnungen ;D


Ich habe eine Tasche genäht. Sie hat bereits Ihren Besitzer gewechselt.

Und mein Sohn hat einen Vogel aus Holz hergestellt. Eine wunderbare
Arbeit. Fritz, sein Urgroßvater konnte es auch. Diese Holzarbeiten...
Ich habe ihn bekommen, ein wunderschönes Vor-Weihnacht-Geschenk.

:D









Baustellen überall... huuuu

Dieser Schal sollte schon letztes Jahr... hmmmm...Nur keine EILE... haha!

Also mit Bildern funzt es besser... :)

Es wird eine Tasche... der nächste Sommer kommt... darauf ist verlass. Ich weiß nicht wie heiß er wird ... aber er kommt!

Tschüßiiii
eure
Oppi

Heute einmal Linie 103 ein anderer gelber Wurm

Also ich sage euch... nein, ich schreibe euch, ich liefere euch eine Geschichte.
Diesmal der Wurm selbst. Da komme ich aus der Schule. Die Kinder waren
toll und ich habe wirklich gute Laune. Stehe mit meinem Handy an der Haltestelle.
Diese Liebe ist wirklich unglaublich. Das Handy mag mich und ich kann nun mal
nicht anderes, wenn mich jemand mag, dann verliebe ich mich... zack, einfach so.
Wie gesagt, ich stehe an der Haltestelle voller Freude, mit meiner Liebe in den Händen
und warte auf meine 103, die mich bis zur Bushaltestelle bring, wo mich der Mercedes
Fahrer immer abholt. Er fährt einen 185er. Nun, es kommt die 101 auch ein schöner Wurm,
aber halt nicht meiner. Aus der Ferne sehe ich einen Wurm an kriechen... ha, denke ich..meiner.
Gehe schon einen Schritt in Richtung... da sehe ich 101. Nun. Merkwürdig ...egal ... ich bin
verliebt, da nehme ich mir die Zeit und wende mich meinen Nachrichten auf dem Handy zu.
Dann höre ich dieses ruasseln... ahhhh... jetzt aber... nein, es ist wieder eine 101. Soviel gleichgeschlechtliche Würmer denke ich noch und muss über mich Lachen.
Es werden auch immer mehr Menschen um mich herum und das Geschnatter ist kaum auszuhalten. ;) Nun, irgendwann wird Sie ja kommen, denke ich und... ha, daaaa, da ist sie, die 103. Ich laufe schon mal einige Schritte und laufe noch ein paar und, und, und... was macht der Wurm. Der hält nicht. Muss ich etwa aufspringen? Ne,neeeeee....
ich laufe etwas schneller... verdammt, ... verdammmich... der hält nicht. Ich muss so laut Lachen...
"Was hat die jetzt mit uns gemacht?" frage ich in die Menschenmenge und lache. "Das glaube ich nicht."
Ein Herr beginnt mit mir zu überlegen, was wir jetzt tun, wenn wohlmöglich wieder eine 101 kommt.
"Ha, die schuppen wir um!" sage ich und er nickt. Wir haben einen Packt geschlossen. Mit uns nicht mehr. Aber die EVAG hat es anders im Sinn. Es kommt die 101 und wir schuppen nicht sondern ... schauen uns an und haben Riesen AUGEN. Doch dahinter, direkt in dem Augenblick sehen wir erleichtert die 103. "Endlich, die wird uns wohl mitnehmen!" "Endlich ist gut... das muss doch ein Ende haben." Wir stürmen den Eingang. Lachend sagt der Mann noch: "Fehlt nur noch, dass alle Leute aussteigen müssen, weil die Bahn nicht mehr...." Er hat den Satz noch nicht beendet, da hören wir die Stimme des Fahrers:

"BITTE NICHT MEHR EINSTEIGEN, DIE BAHN ENDET HIER!"

An der Haltestelle wimmelt es nur so von Menschen. Und glaubt mir, keiner Lacht mehr.
Außer ich natürlich und dieser Mann... Der mit seinem Schirm über dem Arm, den weißen Mantel,
der witzigen geraden Nase im Gesicht und den Riesen

Augen. Er schaut mich an und ich denke noch... diese Nase könnte einen Wurm aufspießen... ich lache... über die Nase natürlich und über meinen Gedanken. Da kommt die 103 und wir dürfen alle einsteigen.
Auf dem Fenster der Bahn klebt ein weißes Schild mit dem Wort Zuhause... nun ich freue mich auf meines und hoffe mein Mercedes wartet auf mich. ;D


Alles Liebe eure Oppi


Jetzt wo ich sehe,
der Wind,
er hat die Zeichen für immer
weg gefegt.
Das Blatt,
welches neben meinen Füßen lag,
ist für immer in unerreichbarer Ferne.
Wie soll ich es finden, zwischen all den Haufen von.
Ich laufe, ich renne... ich bleibe stehen -
verweile auf der Stelle.
Dann sieht so aus,
als wäre da meines
und es zerreißt mir wieder das Herz,

jetzt wo ich sehe,
jetzt wo ich es nicht mehr sehe.
Jetzt wo der Wind so gewütet hat.
Und leise, still und fast unbemerkt,
sich langsam auflöst.

Alles Liebe eure Oppi

Wenn der Herbst geht, kommt der Winter...

Was will man machen...

Lachen!


Im Augenblick des Zusammenkommen beginnt die Trennung.

Dr. House

Heute geht es mir gar nicht gut und bei aller Alternativen-Medizin, bleibt mir noch der Gang zu
Dr. House. Sein Rat ist mir kostbar und seine Worte, versprechen mir bereits,
eine wirksame Heilung. Ja, ich weiß was zu tun ist, bei Kopfschmerzen, bei Bauchweh, bei Erkältung und so manches... ;D . Manchmal reicht es, ich lege mich ins Bett, verdunkle das Zimmer, versuche mich zu entspannen und gönne mir RUHE!
Manchmal koche ich Hühnerbrühe und verbrühe mir die Nase... weil der Dampf ja gut sein soll...hahah ...aua...
Heute ist da die ständige Lauferei zur Toilette. Ja, ich weiß, das Beste ist, wenn es unten zu
schnell herauskommt, das Loch ober verschließen. Viel Trinken, hilft dann auch wieder gegen
die lästigen Kopfschmerzen. Aber vor allen Dingen... Ruhe!

 Ja, und mein Dr. House kennt mich. Er nimmt sich noch die Zeit, wenn ich komme und Rat brauche. Er wäscht mir auch den Kopf, wenn ich es nötig habe. Er ist nicht zimperlich! Er ist der perfekte Dr. House für mich.

Und manchmal bringe ich sogar eine Geschichte mit.

Es geht ums Älter werden und darum, dass es für den Mensch als solchen, in unserer Gesellschaft immer schwerer wird sich zurecht zu finden.

Er zum Beispiel, er benötigt eigentlich keinen Bus und keine Bahn. Doch wie es im Leben manchmal so geht. Auch ein Arzt muss vielleicht plötzlich einmal die Öffentlichen Verkehrsmittel benutzen. Hier rollt Dr. House mit den Augen um zu unterstreichen, wie lästig so etwas für ihn ist. An dem Tag, erzählt er, holt er sich beim Schaffner einen Fahrschein. Nimmt diesen und setzt sich, um seinen Gedanken nach zu gehen, seinen Fahrschein wohl weißlich in den Händen.
"Hallo, SIE!" Hört er den Busfahrer.
und reagiert nicht. "Haaaaaaaaaaaaaalllooo, Sie da!" Er reagiert immer noch nicht und schaut aus dem Fenster. " Jott... haaaalllo, Sie dort!" Langsam ist auch Dr. House irritiert und fragt: "Wie ich?"
-------------
Bei diesen Worten, nimmt er beide Hände zur Hilfe und zeigt auf sich. Dass ich schon fast lachen muss, bei all meinen Schmerzen, denn sein Gesichtsausdruck ist wirklich klasse.
-------------
"Jaaaaaaaaaaaaaa." kommt es vom Busfahrer, mit einen Seufzer, "Ja, Sie!" "Können Sie bitte den Fahrschein entwerten?!" Dr. House:"Wie entwerten?" "Wie soll ich den den entwerten?"
Der Busfahrer schon etwas genervt:"Im gelben Entwerter, bitte den Fahrschein entwerten!"
Jetzt wird es dem Arzt aber zu bunt, "Wo ist denn dieser Entwerter und was muss ich tun, um das der Fahrschein entwertet ist?" .......
---------------
Nun tut er so, als hätte er einen Schein in den Händen, um diesen in den Schlitz zu befördern.
In dem gelben Kasten... sagt er noch ... sie wissen schon. Er lacht!
Damit ich seine Worte auch bloß verstehe und nickt mit seinem Kopf, dass der geflochtene
Zopf im Rücken auf und ab schwingt.
Wie soll frau da noch an seine Krankheit denken, frage ich euch. Das geht doch gar nicht.
-----------------------

Es ist eine lustige Geschichte.Aber auch eine Geschichte die mich zum Nachdenken bewegt.
Wenn man denkt, man weiß alles, benötigt man/frau Hilfe von einer Fachkraft, die immer auf dem neusten Stand ist.
Um uns herum verändert sich alles rasend, schnell.

Doch manchmal denke ich .... Hmmmm.... ist alles Neue wirklich notwendig.
Als Feng Shui Beraterin würde ich sagen.... NEIN..... es sollte nur nicht allzudoll verstauben.

:D
Einen schönen Tag
Eure Oppi


Egal... Wurmgeschichte...

Eigentlich habe ich überhaupt keine Zeit... aber... ich muss es für euch aufschreiben.

Das ist mal wieder einer dieser schönen Geschichten der Linie 105...

Doch heute bin ich für den Lacher verantwortlich.... hihi


Die Jungs -- MAX und MORIZ-... ich schätze die Beiden so um die 13 Jahre.

Anders...

Heute  sitze ich mal wieder in der Bahn Richtung Heimat.
Visawie mir eine wirklich nette Dame. Die Sonne scheint
und sie trägt eine Sonnenbrille, auf ihrem Schoß haben
noch 2 Taschen platz genommen. Aus einer ragt ein
Französisches Brot. Sie ist sooo hmm... um die 50 Jahre.
Also meine Palette.

Die Jungs frötzeln ein wenig.
Der eine sagt:"Hui... schau mal ... da war einer bei Peinny."
Der andere:"So ein Brot könnte ich jetzt vertragen."

Dann baggern Sie die Dame richtig an.
So mit "Na, wie ist es."

Es kommt auch ein... "Schau, Sie trägt einen Ring... die ist vergeben!"

Die beiden Jungs lachen ... die Frau macht schon ein grimmiges Gesicht.


Ich will nichts sagen, ich war beim Zahnarzt und mein Mund will nicht
die gleichen Bewegungen machen wie ich. Auf keinen Fall möchte ich
lachen und der Sabber läuft mir aus der Schnüss.

So bin ich ruhig und schaue aus dem Fenster.

Dann holen die Lausbuben einen kleinen Stab aus der Tasche.
Ich kenne das, es ist dafür gedacht,  wenn man die Nase verstopft hat.
Menthol zum Riechen und befreien des Verstopften.

Die Beiden schnüffeln abwechselnd und wie kann es anders
sein... sie bieten mir auch an, mal ein Näschen voll davon zu Probieren.

Oh, nein... lehne ich ab und halte meine Hand vor den Mund.

Bohh... meint der hübschere von den Beiden... ob das schlimm ist,
wenn man daran riecht.

"Weiß ich nicht", ... gebe ich zur Antwort.

"Davon bekommst du Durchfall." Sage ich laut und lache! (Hand vor dem Mund)

"Ne", sagt er. "Ich rieche schon die ganze Zeit daran und merke nichts!"

"UIiiiiiiiiii," sag ich... "Das wird aber dann ganz schön fein ... HEUTE ABEND!"

Alle lachen um mich herum und ich selber kann kaum ernst bleiben...
bei dem Gesicht was der Junge jetzt zeigt.
Jans große Augen schauen mich an.

Dann lachen wir alle (Ich ohne Hand vor dem Mund) mit ein bisschen Sabber
und ich merke, das Herz der beiden habe ich in meiner Hand.
Die Frau verlässt lachend die Bahn, nicht ohne ihre Brille in die Höhe zu schnippen
und mir noch einmal zu zu zwinkern.

Einen schönen Wochenstart eure Oppi








Kochen...

Da will man etwas Besonderes servieren und was passiert?!...

Frau kocht für 5 Pers. muss für 2 Pers. essen und hat noch genug,
dass 6 Personen satt würden.

Es gab Kürbis-Suppe. Das Rezept hat sich schon gut gelesen.

Möhren, Kartoffeln, Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch, Chilli, Lauch, Walnüsse...

Der Köchin hat es geschmeckt. Doch die Jungs.... lach

Einer kommt, hebt den Deckel vom Topf und sagt...
"Heute habe ich keinen Hunger."
"Was soll man da machen Mutti... ich habe einfach keinen Hunger."

Der andere setzt sich zu mir, nimmt sein Brot stippt und lacht....
"Ne... also ich finde ... so rein optisch... ne Mutti."

"Darf ich nur die Berliner essen?"
"Vielleicht deinen auch?"

Okay, jetzt habe ich wieder einmal für mehrere Tage etwas zu futtern ...

Glaubt mir ... diese Suppe ist wirklich...
Goldgelb, süß, sauer, scharf, cremig, nussig ...
Ich mag Sie....
Es war einen Versuch wert.
:D




Du Dieb, du Wicht
Da stiehlt er sich den Kummer...
GEBLIEBEN IST
jetzt
NUR NOCH EINES
Des Nachts in tiefem Schlummer...
Mein strahlendes Gesicht

DANKE

Eure Oppi

wie fangen meine Geschichten an .... Und es sind die Begegnungen mit Menschen...

Heute steht an der Haltestelle der Linie 105 ein Sofa. Es wird gemütlich, wie gemacht für eine kleine Geschichte. Stellt euch also vor, ich sitze hier und erzähle euch die Folgende...


Es ist Montag, ich habe mich verschlafen weil ich bis in die Nacht auf war.
Nein, ich bin nicht traurig, denn in der Nacht hatte
ich die schönsten Gespräche über Gesichtsbuch (so nennt ein Freund dieses Medium).
Ich liebe es. Es ist besser als das Telefon. Du kannst einfach Nachrichten hinterlassen und irgendwann kommt die Antwort. Manchmal kommt die Antwort sofort. Du kannst diese schönen Gesichter
hin und her schicken und... nein, ich wollte euch doch etwas anderes erzählen... so komme ich wieder vom Thema ab. Meine Lehrer würden mit dem Kopf schütteln und hier wären lauter rote Striche und Anmerkungen. Kicher... es ist doch schön zu wissen, dass ich hier schreiben kann, wie mir der Schnabel gewachsen ist.

Doch nun zur Geschichte.

Also ich habe mich verschlafen und sitze mit meinem Handy in der Hand in der Linie 105... lange macht es nicht mehr... der Akku müsste geladen werden. (Trauriger Blick) So stelle ich mich auf eine langweilige Fahrt ein. (Alle können schreiben und lesen, nur ich nicht... schaut euch doch in der Straßenbahn um... jeder hat eines... nur ich...)
Doch da steigt diese Dame ein. Am Montagmorgen bringt Sie mich so zum Lachen, mich holt bestimmt heute die Katz.
Wenn ich daran denke, tut mir noch der Bauch weh. Sie, die Dame, hat eine himmelblaue Weste an und eine graue Hose. Die Haare, wie gerade vom Figaro, aus dem Gesicht und in kleinen Locken gelegt. Sie strahlt, dann hangelt Sie zwischen Abstempelgerät und dem Platz neben mir, dass ich schon denke... OH  MY BOSCHECK, GLEICH MUSS ICH ERSTE HILFE LEISTEN.
Doch sie schafft es und nimmt neben mir Platz. Nicht ohne mir vorher ihr Ticket unter die Nase zu halten und zu sagen: " Puhhhh... fast hätte ich vergessen zu Stempeln. Wissen Sie, ich habe sonst eine Monatskarte." Diese Worte sind mir geläufig und es platzt aus mir heraus. "Bärenticket?!" "Ja" Sie strahlt. Aber so früh müsste sie dazu zahlen. "Ja, das ist dumm, denn am Morgen sind die meisten Termine bei den Ärzten, wenn man zur Blutabnahme muss ... so zum Beispiel." sage ich und Sie nickt. Dann sage ich ihr noch, dass es nicht so schlimm ist, mal etwas zu vergessen und dass es mir auch oft passiert.
Meine Gedanken gehen zum gestrigen Tag. Ich habe die Papiere von meinem Sohn mit in die Waschtrommel gesteckt. Wollte ich doch immer in die Taschen sehen, ob da nicht vielleicht.... ja man / frau will Ärger vermeiden... doch manchmal ... manchmal ist frau vergesslich. Dann sagt Sie auf einmal. "Haben Sie auch HIV?" "WIEEEEEEEEEEE?" frage ich, aus meinen Gedanken gerissen.
Sie fängt an zu lachen, als Sie meinen Blick sieht. Nun Hiv .... Hab ich vergessen, den "Hab ich vergessen" Virus. Jetzt lachen wir beide so sehr, das mir die Tränen laufen. Dann muss sie schon aussteigen... Winke, winke... und nichts vergessen... lach!

Montage... eigentlich sind Montage gar nicht so schlecht.

Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Montagabend.
Eure Oppi

Morgen ist Geburtstag

Ich liebe meine Kinder.... aber muss das denn wirklich ....
so einen Tag vor dem Geburtstag.

Findet sich niemand der mich heute rettet...

Ich bin ein Star.... hooooooooooool mich hier raus!!!!!!!!!!!

Lach

Aber schaut mal selber.
Die Fenster müssen offen bleiben... obwohl ich den Geruch von frischen Kuchen liebe!!!!! :(

Denn im Keller wird gearbeitet... OHHHHHHHHHHHH

Nun und wo gearbeitet wird da fallen Späne .... ohhhhh.... lach...

Was soll ich sagen. Es ist wirklich schön einen Hauch von Leben um einen herum zu spüren...
Die Tai Chi Lehrerin in mir sagt... Der Atemfluss ist die fühlbare umlaufende Lebensenergie.... :)
Doch hier riecht es nach Farbe.... selbst meine Malernase ist beleidigt!
Muss das einen Tag vor einem Geburtstag sein.... ????????????

Was hat man mir neulich erst gelehrt.... 

DAS   SOLLST   DU   MIR   BÜßEN ..... (Böse drein geschaut) /-(

Auf jeden Fall muss morgen das Essen gegessen werden .... nein, nicht der Hund!
Ihr alle müsst dran glauben! Keine Widerrede!




Und auch den Kuchen müsst ihr versuchen. :)

Einen schönen Tag wünscht euch eure Oppi

bohh....ja, lass dir Zeit Petra

Mein Spruch... lass dir Zeit.

Da sind so viele Dinge die erledigt werden möchten... ich lasse mir Zeit.

Was tust du denn den lieben, langen Tag?...

Petra... du arbeitest 4 Stunden... wann bist du zu Hause?

um 14 Uhr... ja?! Da ist doch viel Zeit. Zum Beispiel für das Kochen.

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!!!!

Stellt euch vor... ich koche tatsächlich jeden vermaledeiten Tag.
Manchmal sind es nur ein paar Eier, die mitten in der Nacht zusammen
gerührt werden. Manchmal sind es die Nudeln von gestern, die um
irgendeiner Zeit, in der Pfanne angebraten werden müssen.
Denn der Hunger meldet sich -  auch mal so zwischendurch....jaaa

Und dann stehe ich Stunden, um den Jungs ihren Sauerbraten zu zubereiten.
Oder backe Kuchen... zugegeben, lieber backe ich Kuchen... als zu braten.
So haben wir keinen Plan mehr.
Es gibt den Sauerbraten nicht am Samstag oder Sonntag.
Sondern .... irgendwann... und dann gibt es die gebratenen Kartoffeln
am Sonntag. Was soll´s.

Im Moment kann ich mich nicht aus dem Bett quälten ...
Irgendwie bekomme ich den Dreh nicht.
Der neue Tag soll doch ohne mich... und überhaupt... warum sollte ich ....
habe ich einen guten Grund... eigentlich... neeeeeeeeeee

Der Hund möchte seine Runde drehen. Das ist ein guter Grund!
Dann bekomme ich irgendwie das Bedürfnis etwas in die Futterlucke zu schieben.
Ich glaube jetzt stehe ich um 6.30 Uhr auf, obwohl der Wecker bereits um 5 Uhr seine Runden
dreht und das ziemlich laut! Die Sonne scheint in mein Fenster und ich hänge die
Beine aus diesem heraus. Ihr müsst wissen meine Beine liegen in Fensterhöhe und das Bett
steht direkt davor. Wunderbar also, um die Beine herausbaumeln zu lassen.
So vergeht dann noch einmal eine halbe Stunde und ab und zu schlummere ich wieder
in dieser Stellung ein. Ich habe doch gar keinen Grund .... keinen um 5 Uhr schon alles in Ordnung
machen zu müssen.... überhaupt gar keinen! Nur, dass ein neuer Tag anfängt. Doch
warum nicht mit einem schönen ausgedehhhhhnten Schlummer. Warum nicht mit
Füßen die aus einem Fenster baumeln. Warum nicht in Ruhe und laaaaaaaaaaaangsam.

Denn wenn der Tag einmal beginnt... dann ... ja dann... Ihr wisst selbst... schwupp ist er weg, der
Tag. Auf und davon, auf nimmer wiedersehen... verschwunden. ZACK ... /jetzt steht hier ein Blitz/...

Also ich stürme zur Arbeit, gehe einkaufen, komme nach Hause, gehe mit dem Hund, ____ okay, okay... vorher noch einmal den PC an geschmissen... ein paar Glücksnüsse geknackt auf Facebook und die Mails gecheckt. Vielleicht auch hier und da noch ein bisschen geschrieben, Whats app... oder so... oder hier, wie jetzt! Zwischen Kartoffel schälen, Wäschewaschen, mit Sohnemann meckern und albern...

Nicht zu vergessen, dass ich immer mal einen Lappen in der Hand habe, um die Spuren meiner Jungs, mit einem so genannten "Gemurmel im Bart", zu beseitigen. (oder haben wir doch Geister, die alles in die Ecken verteilen).

Dann ist da Post und der Garten... das Einkaufen.

Wie gerne verfolge ich meine Ziele. Das Malen, das ach.... ich bin soooo müde und glaube ich lege mich noch ein wenig aufs Ohr. Denn was solls, ich habe gar keinen Grund mich schnell zu bewegen...

Denn der Tag geht mit oder ohne schnelle Arbeit vorbei... glaubt es mir. Zack... /hier kommt wieder der Blitz/ Wusch ... is er weg.

Wie schön,





wenn mich zwischendurch ein Freund oder eine Freundin besucht...

Denn da kann man über Gott und die Welt reden... kann lachen und

Ja... da habe ich endlich einen Grund!

Schade, dass die Zeit dann nochmal so schnell vergeht... selbst wenn man sich viel Zeit lässt!

Drum genieße die Zeit... diese Zeit mit Freunden besonders...

Ich tue es!

Alles Liebe
Eure Oppi

Gleich laufen mit Steffi.... das Essen ist fast fertig. :D



Ist es nur Luft oder ist es mehr?

Kannst du dich noch an die kleinen Schnipsel erinnern?
Das, was entstanden ist, wenn ein Luftballon zerplatzte?
Erinnerst du dich?
Ich habe es in beiden Hände genommen
Habe es vor meinen Lippen gelegt
Und ganz feste daran gesogen
Die Luft in meinen Mund
Sodass ein kleiner, runder, fester Ball entstand,
der meine Mundhöhle ausfüllte
Dann habe ich das Ende,  
welches außerhalb meines Mundes war, gedreht
Ein, zwei, drei, vier Mal
Habe diesen nassen, festen Ball aus meinem Mund genommen,
Nicht ohne noch einmal mit den Zähnen zu prüfen, ob er auch fest genug war,
Betrachtet und in wieder in den Mund gesteckt um darauf zu beißen
In meinem Mund gab es einen kleinen zarten Knall
Peng
Das Geräusch kann ich jetzt noch hören
Genau so, genau so
Peng
Weißt du wie es ist, wenn ich ein Stück von meinem Herzen verliere?
Kannst du dich erinnern?
Kannst du?
Du nimmst es diesen kleinen Lappen
Machst ihn auseinander
Prüfst ob du noch einen Ball formen kannst
Siehst es dir an
Und es ist ein kleines rundes Loch darin.
Und ja
Ein bisschen wäre noch Platz
Platz für einen neuen kleinen runden, festen Ball


Ich bin Glücklich
Denn es ist wieder passiert
Ich bin Glücklich
Denn ich durfte einen kleinen runden Ball
In meinen Mund formen


Jetzt frage ich dich
muss ich schauen, ob noch Platz ist
Platz für einen Nächsten. :D




OP

Leben

Leben....

aufstehen  ~ hinlegen ~ aufstehen ~ hinlegen ~ aufstehen ~ hinlegen

  ~ dazwischen ~

Ja, zwischendurch sind diese Erlebnisse.
Dieses Unerklärliche.
Diese Folge von Unerklärlichem.
Es sind die Menschen in deinem Leben
die das Leben lebenswert machen.

Alles stimmt irgendwie und am Abend findest du die Worte, die zu deinem
Tag perfekt passen. Was ist das, frage ich euch...

Das kann doch kein Zufall sein?!  ---- Denk ----

LEBEN

Aus: "Die Kinder-Uni"

S. 153 ff 14-20

Das ist harter Stoff. Und wir sollten darüber nachdenken, ob es vielleicht wieder an der Zeit ist, sich ein kleines cremiges Schokoladeneis zu genehmigen. Die Sache mit der Relativität könnte sonst doch die gefürchtete Gehirnüberhitzung auslösen, die bekanntlich zu mindestens drei Wochen Erholungsheim mit Rote Beete Salat zum Frühstück führt."


:))))))









Es sind die Wellen die mich tragen
egal zu welcher Zeit
der Ort ist nicht bestimmt


OPP






Das wurde aber auch Zeit... DANKE BIRGIT

Es ist schön eine Freundin zu haben die dich schnappt, mit dir etwas unternimmt und das, obwohl es sie überhaupt garnienicht interessiert.

So weiß sie, dass ich gerne in die Tonne will, um mir das Werk von Christo und Jeanne-Claude anzusehen.

Eigentlich hatte ich schon fast Karten. Unbedingt wollte ich diesen Künstler sehen...
Keiner meiner Freunde teilte mit mir diesen Wunsch.
So bin ich... manonman ... ich hätte alleine gehen sollen,
aber ich wollte unbedingt jemanden mitschleppen.

Der mit mir das Staunen teilt,
das AAAAAhhh und OOOOOhhh
oder auch das kritische,
Nah-ja... muss ja nicht unbedingt.

Der sich mit mir auf eine weiße Matte legt
eingehüllt in weichen, rundem Weiß.

Heute ist sie mit mir gegangen.

Sie hatte ein kritisches Nah-ja....
Ich ein fröhliches AAAAhh und Ooooohhhh...


Aber wir haben zusammen auf dieser weißen Matte gelegen und in uns hinein gefühlt.

Das ist doch was!

Wir waren sogar kreativ, wir haben den Eingang zum Ausgang und den Ausgang zum Eingang gemacht. Wenn alles Weiß ist, weiß frau nicht mehr wohin. :D



<<< Wollt ihr meine Meinung....>>>>

Absolut 
















Eure Oppi



Aktmalen