Dann scheuste de Kosten....

"Dann scheuste de Kosten."  

Ein Standardsatz von meiner Mutti, wenn man zu irgend einer Tat nicht stehen wollte,  wenn man etwas haben wollte und einem die Sache doch zu teuer wurde. Wenn man sich nach einem Kauf beklagte, man hätte kein Geld mehr im Portmonee. 

Ja... Dann scheuste de Kosten.

Aber ist das normal!? Sind diese Preise noch zu vertreten!? Und dann die Unterschiede. Ich kann das alles in meinem kleinen Hirn nicht mehr speichern. Wisst ihr was, ich denke...

Also... da gab es einmal einen Mann, der ging immer für 20 EURonen tanken und war der Sprit alle, wurde sich nicht mehr ins Auto gesetzt, dann ging es auf´s Fahrrad.

Vielleicht kann ich mit dieser Methode auch ein bisschen abspecken. ;)
- bei ALDO, LIDLO, oder sonst wo, nur noch Lebensmittel kaufen bis zu einem EURO.
- bei Bleilo,  Bäcko Bäcko oder sonst wo, nur noch Brot und Brötchen bis zwei EUROnen.

Und so weiter und so weiter...

Was ich aber ganz gemein finde, sind die Beträge, die einfach so von deinem Konto verschwinden.
Unmerklich, plötzlich, leise und stickum. Zack, abgebucht, weg, auf nimmer wiedersehen.

Hmmm, wie sagte schon Stanley Laurell zu Oliver, als er Geld von Ihm wollte. Tut mir wirklich leid  Olli, ich kann dir kein Geld geben, das Finanzamt braucht mein Geld!!!! HAR,HAR ..... HAARGENAU!

Ein schönes Wochenende
und feine Einkäufe
Weihnachten ist bald...
Dieser Kranz hat zu mir zurück gefunden.  
doch noch scheu ich die Kosten.
Euro Oppi

Ich tausche neue Ordner gegen Plätzchen. :)

Mal wieder Backen

Ich liebe es zu Backen. Wenn der Duft das ganze Haus erfüllt... mmmmhhh. Ich liebe es beim Backen alles ein bisschen falsch ineinander zu rühren und ich benutze auch keine Waage. Ja, auf keinen Fall, auf gar keinen Fall, sollte man meine Rezepte nach backen, denn es passiert leider häufig, dass da etwas hinein gerührt wird, was ganz und gar nicht  hin ein gehört. So beißt man schon mal auf Eierschalen. ;( Oder wie heute. Schaut euch dieses Bild von einem Kuchen an und es durftet in unserem Haus wunderbar Weihnachtlich. Doch ihr werdet nicht raten was statt Mondamin auf einmal im Mehl war. Es ist aber auch wie verhext, dass zum Teil die Schachteln genau gleich aussehen. So will ich euch nicht  lange auf die Folter spannen und sagen was da auf einmal in meinem Kuchen gelandet ist. Nein, nicht Salz, nein, nein... schüttel mit dem Kopf... was nun auch schon einmal passiert ist... nein, es war heller Soßenbinder. Ich lach mich schlapp, ob das einer meiner Herren bemerkt. Nun, im Kuchen ist viel Schoko, auch von dem wunderbaren Weihnachtaroma ist was drin und ich habe natürlich, auf alle Fälle versucht,  mit wirklich voller Konzentration und einem sauberen Löffel diesen Soßenbinder wieder aus dem Mehl zu löffeln. Aber wer Mehl kennt der weiß, was einmal gemischt ist, ist schlecht wieder zu trennen. Rucke di ku... Rucke di ku... habe ich gerufen, doch es sind keine Tauben an geflattert und haben sich auf den Schüsselrand gesetzt, um mir beim Trennen zu helfen. Nein, ich hatte wohl nicht die richtige Schürze an. Nun, also wenn ich es richtig erzähle, habe ich nie eine Schürze um. Ich koche in meinen besten Klamotten, denn Frau will natürlich hübsch aussehen beim Backen. So wie die Damen in den Zeitschriften. :) Wenn ich schon nicht wegen meiner Kuchen berühmt werde, dann vielleicht, weil ich am besten angezogen bin. HAR;HAR;HAR...

Natürlich wisst Ihr alle, dass ich Hoffnungslos übertrieben habe. :) Der Kuchen ist wirklich lescher! 
Bis denn eure Oppi

Ein wunderbarer Morgen ....

Der Morgen beginnt mit einem frischen Wind der in mein geöffnetes Fenster weht. Eine wunderbare kühle Luft und ich genieße es, denn mein Körper ist so voller Energie, dass ich meine eigene Hitze bald nicht aushalte. Ich freue mich auf den morgentlichen Spaziergang mit Tessy, Sie wartet schon ungeduldig auf ihren neuem Platz im Bad. Die Süße hat einen neuen Stammplatz und wenn ich mich dusche habe ich das Gefühl, Sie schaut absichtlich in eine andere Richtung. Nur nicht Frauchen beim Duschen beobachten. Nun, ist das so etwas Schlimmes? Also ich finde, ich kann mich noch ganz gut sehen lassen. ;) Nachdem ich meine Morgentoilette beendet habe, werden schnell noch die Schulbrote geschmiert und dann ab an die frische Luft, die ich schon so sehnsüchtig erwarte.
Durchatmen, denn wer weiß was heute noch auf mich zukommt. Durchatmen und die eigene Mitte suchen.
Ich wusste warum. Ja, es ist nicht einfach mit einer Mutter die alles versteckt. Absichtlich natürlich. "Wo sind meine Lautsprecher vom Handy, Mutti?" "Dass du alles weg machen musst, immer sind meine Sachen  verschwunden. Dass ist schon das zweite Paar was weg ist. Meine Güte, es geht mir so auf die Nerven Mutti. Wenn ich die Kopfhörer jetzt hätte, wäre ich nicht so schlecht gelaunt." Mütter, warum gibt es Mütter?

Ich gehe das vierte Mal auf die Suche, denn irgendwo müssen sich diese Dinger doch rumtreiben. Besonders dann, wenn ich sie weg geräumt haben soll. Ich gebe zu, ich möchte immer alles ordentlich zusammen an einem Ort aufzubewahren. Der Bequemlichkeit halber. Nur wo... wo habe ich diese Dinger hingelegt.
Schuldbewusst durchsuche ich das Haus von oben bis unten. Nein, in den 91 Umzugskartons die noch auszupacken sind können Sie nicht sein. Denn ich hatte Sie bestimmt schon in der Hand, das weiß ich ganz genau. (Habe ich Sie weg geschmissen, weil, weil.... Sie angeblich nicht mehr gebraucht werden... es kommt mir so eine Erinnerung...vielleicht wer weiß.... ich weiß, wenn ich aufhöre zu suchen finde ich Sie. GANZ BESTIMMT.)




"Manno", sagt mein Sohn, ich habe schon keine Lust mehr zur Schule zu gehen. Und zu Trinken ist auch nichts da, ich habe Sport und es ist nichts zu Trinken im Haus. Keiner holt etwas. Hmmm, denkt Mutter.... ja... genau das ist das Problem.

Was soll ich sagen, es ist ein wunderbarer Morgen und ich gehe jetzt arbeiten.

Vielleicht kaufe ich einen neuen Kopfhörer und bringe zu Trinken mit. Mal sehen. Denn sonst könnte es sein, dass der nächste Morgen wieder mit der Suche nach dem Kopfhörer beginnt. Denn Täglich grüßt das Murmeltier. (Soll ich wieder etwas lernen?)

Mir war doch so, als hätte es eine Zeit gegeben, da war ich nur für meine Sachen verantwortlich...
Schön, schön war die Zeit..... Schön, schön war die Zeit....

Dann kommt er und drückt mich und sagt Mutti, was soll´s ist doch egal.

Fein, mein Junge... DANKE ich werde auch bestimmt nie, nie wieder deine Kopfhörer verbummeln.:)


Einen wunderbaren Start in den Morgen wünscht euch eure
Oppi

Wenn ich durch die Straßen gehe, fällt mir auf wie hübsch alles schon geschmückt ist.
Es wird Weihnachten in den Straßen. :)



http://www.vorstadt-perlen.de/wer%20wir%20sind.html

Die Vorstadt-Perlen

Das war wunderbar. Weisse noch wie et früher war?
Früher war allet besser. Ne
Ja, ne aber.....
Aber die langen weißen Woll-Strumpfhosen die wan echt mist.
Ers mal musste dich reinzwengen.
Dann hat Mutter dich inne Strumpfhose hochgehoben, dasse dich gefühlt has wie... weiß och nich.
Und dann hasse den Schritt immer zwieschen de Beene gehabt.


Meine Zeit war das toll. Von 19.30 Uhr bis 23.00 Uhr haben die fünf Damen Ruhrpott bequatscht und gesungen. Herrlich, ich habe lange nicht mehr so gelacht.

Man is dat bei euch grün!!!
Ja Mädels, so Quatschen wir. So sind wir im Revier. Und richtig, wir haben keine Grubenlampe auf dem Kopf und haben weißen Schnee!

Danke Klaudia, es war ein toller Abend.
Schön, wenn man/frau eine Freundin hat die einem zeigt, dass man/frau das Leben genießen kann.
Die kleinen Freuden im Leben. Das ist es!

In diesem Sinne, wünsche ich euch, einen wunderschönen Samstag.
Und putzt nicht so viel.
Oder lasst einfach die Vorstadt-Perlen kommen.:))))

Süßigkeiten die Zweite...

So soll es sein.....

Kommt dem Bild doch nah....
Es war auf zu lösen, zu mischen, zu sieben, zu heben....

Ich finde rein optisch eine Pracht.... doch geschmacklich ~... Nun wir warten bis er kalt ist,
                              warm hat uns das Prachtstück nicht gemundet.

Jetzt wird die Tasche gepackt und dann geht es zum Tanzen. Gruppengehoppse.... das macht Spaß :)
Dann passt auch wieder ein Stückschen Kuchen. :)

Einen wunderschönen Abend
wünscht eure Oppi

Süßigkeiten

Ich bin eine Süßigkeitenvernichtungsmaschine.

Da ich nicht alleine dieses Laster habe, in meinem Haushalt wieder mehr als eine Person leben und genießen,
... jupi und springe in die Luft...
darf ich backen was das Zeug hält.

Zur Unterstützung habe ich eine wunderbare Zeitschrift bekommen.

"Lust auf Genuss" ... nah hawen wir doch... sischerlisch! :)
(war das jetzt Werbung? Ups.)

Danke für die Anregung

Die Schoki könnte ein bisschen mehr glänzen... war wohl zu warm :(

Nachbarn

Der neue Nachbar...

Hallo... nun meine Liebe... wer geht denn hier mit wem spazieren?
Das ist mein neuer Nachbar von gegenüber, der mir diese Frage stellt als ich mit Tessy vom Gassy gehen in Richtung Haus schlenkere. Er steht bis zum Hals in einem grünen Container und sortiert den Putz den er von seinen Wänden geschlagen hat. Sein Haus wird Kernsaniert erfahre ich und die Arbeit macht er ganz alleine.
Okay und irgendwann dann bei mir zum Kaffee... :)
Nun Hut ab Herr Nachbar, das ist ne menge Arbeit. Und nein, ich möchte nicht helfen, ich habe Urlaub und versuche ein bisschen Ruhe zu finden. Was nicht einfach ist, denn meine Jungs haben Ferien, sie sind den lieben langen Tag zu hause und chillen, wenn sie nicht von mir zum Einkaufen oder sonstigen Häuslichen arbeiten verdonnert werden. Da war der Urlaub alleine mit dem Großen wirklich Erholung. Ich liebe Sie und möchte sie nicht anders haben. Gute Jungs...mit jede Menge Flausen im Kopf. Ha, har... so lockt man Informationen aus mir heraus. Ja, jetzt wissen sie, dass ich mit meinen Jungs hier lebe. Har, har... ich muss doch wirklich sagen ... rafitückisch, rafitück... Herr Nachbar Sie gefallen mir.

Wie sagen Sie.... es gibt 2 Natur-Gesetze...
Erstens: Für alles muss man bezahlen, nichts ist umsonst.
Zweitens: Wo Freude ist, ist auch Leid.

AHHH... Das ist nicht unbedingt eine positive Sicht auf die Dinge.

Nein... nein... so ist das nicht. :)
Ich freue mich Sie kennen zu lernen.

Ein wunderschönes Wochenende
Eure Oppi

Peinlich

Dann kommt die Zeit, da bist du als Mutter einfach nur peinlich.
Da geht der Sohn am liebsten zwei Schritte vor dir, weil deine
Schuhe so stöckeln und das wirklich total nervt. Am schlimmsten ist
es, wenn du irgend etwas laut erzählst und Lachen geht gar nicht.

Nun... aber wofür sind Mütter schon da.... einfach um zu nerven und

nah... irgendwie haben uns die Jungs ja doch   LIEB   !!!!


Was habe ich gesagt ?

Zu hinterfragen was ich gesagt habe heißt nicht unbedingt, dass ich meine Worte vergessen habe, sondern....


ICH   MÖCHTE   GERNE   WISSEN,   WAS   DU   VERSTANDEN   HAST.


Komm und setzte dich zu mir, wir lernen mit Achtsamkeit aus unseren Erfahrungen.



Einen wunderschönen sonnigen Tag
wünscht Euch Oppi

Aktmalen